fiese mettenden dopf

Ein Soulfood aus dem Dutch Oven passend zur herbstlichen Zeit ist genau das Richtig was Du jetzt brauchst.

Zutaten

200 g geräucherter Bauchspeck
4 Polnische Würstchen
4-5 kleine Kartoffeln
1 Packg. Suppengrün
1 rote Zwiebel
ca. 600 ml Wasser
2 TL brauner Zucker
etwas Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

Den Bauchspeck schneidest Du in kleine Würfel. Das Suppengrün wird ebenfalls klein geschnitten und die Kartoffeln werden geviertelt bis geachtelt (je nach Größe). Die Polnische schneidest Du in Scheiben.

Der Bauchspeck wird ausgelassen, dann werden die kleingeschnittenen Zwiebelwürfel dazu gegegeben. Dann kommt der Zucker mit hinein und diesen lässt Du nur kurz karamellisieren, dann löschst Du das mit etwas Wasser ab.

Jetzt kommen alle anderen Zutaten außer die Mettenden mit hinein. Nach Belieben würzt Du das mit Salz und Pfeffer und gießt alles mit der Gemüsebrühe auf, bis der Inhalt bedeckt ist. Nun schließt Du den Deckel und lässt den Eintopf bei mittlerer Hitze für etwa 15 Minuten köcheln.

Dann fügst Du die Mettenden dazu und schließt den Deckel nochmals für etwa 5 Minuten. Nun sollten die Kartoffeln gar sein und das Soulfood ist fertig.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Nachmachen und gutes Gelingen und natürlich einen guten Appetit.

Bock auf mehr? HIer das Video mit der Anleitung zum Rezept:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du feierst, was wir tun und möchtest uns unterstützen?

Dann tu Dir, Deinen Lieben & uns einen Gefallen! Mit den nachfolgenden Links kannst Du die im Video benutzten Artikel für Deine Grill-Party einkaufen. Über diese Affiliate-Links einzukaufen kostet Dich keinen Cent mehr. Wir bekommen jedoch von jedem gekauften Artikel ein kleine Provision.

BBQ Toro Premium Serie                             https://amzn.to/3aNiVZs
BBQ Toro Alpha Serie                                   https://amzn.to/3aJjvaw

Vielen Dank für Deinen Support!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner