Wer kennt ihn nicht? Den Klassiker von Mc Donalds. Der Big Mac.

Wir haben Dir letzte Sonntag schon gezeigt wie Du die legendäre Big Mac Sauce fast 1:1 nachmachen kannst. Da fehlt natürlich noch das passende Rezept für den Big Mac. Denn wo passt die Big Mac Sauce besser als auf einem Big Mac?

Was Du für dieses Rezept ( für 1 Burger) benötigst:

  • 200 g Rinderhackfleisch
  • 1 höheren Burgerbun (gerne Brioche Bun)
  • ¼ rote Zwiebel
  • 2 Scheiben Cheddar
  • 1 kleine salzige Dill-Gurke
  • Big Mac Sauce aus unserem Rezept von letzter Woche
  • ein wenig Eisberg-Salat
  • Salz und Pfeffer

Wir wollen den Big Mac nicht 1:1 nachbauen. Wir wollen ihn noch ein klein wenig besser und saftiger machen, uns aber nicht sehr weit vom Original entfernen. Das ist der Plan, und dies ist ein sehr guter Plan.

Wichtig ist, dass Du auf jedenfall einen Burgerbun nehmen solltest, den Du nicht nur einmal aufschneidest sondern noch ein Mittelteil daraus herausschneiden kannst. Der Big Mac besteht ja aus 2 Patties und einem Mittelteil des Burgerbuns.

Als erstens würzt DU das Hackfleich und formst daraus 2 gleich große Patties, mit jeweils 100 g. Diese sollten ein wenig größer ausfallen als der Burgerbun, da die Patties sich immer ein wenig zusammenziehen und dann dicker werden.

Wenn Du diese geformt hast, darfst Du sie jetzt grillen bis sie innen noch ganz leicht rosa sind, kurz bevor sie fertig sind, verteilst Du auf jedem Pattie noch 1 Scheibe Cheddarkäse.

In der Zwischenzeit schneidest Du Dir ein paar dünne Scheiben Eisbergsalat herunter , hackst die Zwiebeln ganz klein und schneidest Dir ein paar dünne Scheiben von der Gurke herunter.

Den Burgerbun, welchen Du jetzt gedrittelt hast, grillst Du jeweils von der Innenseite kurz an, damit sie ein bisschen knuspriger sind.

Jetzt verteilst Du auf dem Boden und den Deckel ein wenig von der Big Mac Sauce und verteilst unten auf dem Boden noch die Zwiebeln und den Salat. Jetzt legst Du ein Pattie drauf, dann kommt das Mittelteil des Buns, gefolgt von einem weiteren Pattie.

Auf dem oberen Pattie kommen dann noch die Gurken und dann wird der Big Mac mit dem Deckel geschlossen.

Beim hinein beißen wirst Du merken, dass das wir ein originaler Bic Mac schmeckt, jedoch besser aussieht und durch die roten Zwiebeln und das Mehr an Sauce, Käse und Pattie einfach besser schmeckt und saftiger ist.

Als Vergleich ist hier anzuführen, dass die 2 Patties, die von Mc Donalds auf den Burger gelegt werden, gerade mal 60 Gramm aufweisen. Bei unserem Nachbau  sind es nach dem Grillen etwa 175 Gramm.

Das ist ein Burger, der definitv noch ohne Probleme essbar ist und das Wort BIG Mac mehr als verdient hat.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim nachmachen und einen guten Appetit.

Wenn Du das Video hierzu sehen möchtest, dann kannst Du dies hier tun.

Kategorien: neues Video